Author: Mechthild (page 1 of 2)

Tag 2 – Oben auf allen Bergen von Rio!

 28. August. Unser zweiter Tag in Rio fing früh an. Wir hatten um 8.20 Tickets für die Zahnradbahn hoch zur Christus Statue. Deshalb wurden wir schon um 7.00 von unserem super Tourguide Guilherme (sprich ungefähr Hiljermi oder inoffiziell auch Hermann) abgeholt.

Continue reading

Noch 13 Tage bis zur großen Reise

Es geht wieder los. In genau 13 Tage werden wir, seit neuestem Sandbert (oder kurz nur Bert) und ich, uns auf den Weg nach Brasilien machen.  Nicht einfach nur zum Urlaub machen, obwohl das auch ein großer und wichtiger Teil unserer Reise ist. Unser Hauptgrund sind die Paralympics, wo wir als Volunteers dabei sein werden.

Continue reading

Zähne putzen mit Achtsamkeit

Seit einigen Jahren übe ich Achtsamkeit.

Im Moment zu sein.

Dies ist schwieriger als man sich vielleicht vorstellen kann. In meinem Kopf immer mit anderen Sachen beschäftigt bin.

Continue reading

Ganz spontan auf ein Konzert

Ich wollte umbedingt auf das erste Konzert von Nahko & Medicine for the People am 27. 01 hier in Köln. Erst habe ich ein bisschen rumgetrödelt und mir nicht direkt eine Karte gekauft. Ende Dezember, habe ich mich dann doch dazu bewegt, die Karte zu besorgen. Mal ungewöhnlich für mich am Ticketschalter und nicht über das Internet. Die Dame teilte mir mit, dass das Konzert schon ausverkauft ist. Ich konnte es nicht glauben und habe mich geärgert, nicht früher eine Karte gekauft zu haben.

Ich habe einer Freundin, die auch im Rolli sitzt davon erzählt und Sie meinte zu mir: Geh doch einfach hin und frag jemand, ob er deine Begleitperson sein will. Das geht natürlich als Rollifahrerin mit einem B im Behindertenausweis.

Continue reading

Ein kurzer Post zwischendurch

Ich mag es zu Reisen. Ich mag es zu schreiben. Über das Reisen und über andere Sachen. Vor ein paar Monaten, hatte ich schon einmal darüber geschrieben, dass ich oft darüber nachdenke, ob das was ich hier mache irgendwie “gut” ist. Damals hatte ich beschlossen, trotzdem weiter zu schreiben. In den Monaten danach hatte ich versucht meine Reise im Sommer hier zu veröffentlichen. Doch irgendwie habe ich gemerkt, dass mir dies nicht wirklich viel Spaß gemacht hat. Dieses Blog ist nunmal kein richtiges Reiseblog und das sollte es auch niemals sein. Es soll meine kleine Ecke im Internet sein, wo ich gerne schreibe. Wenn irgendwann andere Leute gerne lesen, was ich schreibe würde ich mich freuen. Da ich aber kaum Werbung für dieses Blog mache, wird dies wahrscheinlich nicht so schnell eintreten. Und das ist auch vollkommen okey. Ich möchte nur nicht mich selber einschränken und weniger schreiben, durch irgendwelche selbstauferlegten Gedankengänge, dass das was ich schreibe nicht gut ist. Den was ich schreibe, finde ich auch gut. Ich denke ja lang genug darüber nach bevor ich es veröffentliche.

Ich versuche im nächsten Jahr mehr zu schreiben. Auch wenn die Frage ist, ob ich das zeitlich schaffe. Aber für das, was einem Spaß macht, muss man sich Zeit nehmen.

Also in diesem Sinne.  Bis bald

Die Brücke von Mostar

mostar_bruecke_full_view

Auf unserer Reise durch den Balkan haben wir viele neue Länder  erlebt. Bis auf Kroatien war ich vorher noch in keinen dieser Länder gewesen. Das erste neue Land auf unserer Liste war Bosnien-Herzegovina. Hier waren wir in 2 Städten. Sarajevo, der Hauptstadt von Bosnien-Herzegovina und Mostar.Auf unserem Lonely Planet Reiseführer, Südosteuropa, war auch genau die berühmte Brücke von Mostar abgebildet. Genau aus der Perspektive die wir oben im Headerbild fotografiert haben.

Continue reading

Streetart in Mostar

Mostar hat mich fasziniert.

Was mich besonders begeistert hat, war die Streetart die wir gesehen haben. Ich hab nicht mal alles fotografiert. Aber das was ich geknipst habe gefällt mir schon richtig gut!

Also hier ein Fotopost – Streetart in Mostar!

Continue reading

Ein Tag in Split – Fotoessay

Nur ein  ganzer Tag in Split. Also haben wir auch nur die Highlights gesehen. Vor allem den touristischen Teil seinen kleinen Gassen mit viel Pfasterstein und vielen Treppenstufen. Aber wenn man ein bisschen aufmerksam ist, findet man eigentlich fast überall einen Weg, wo man dort mit dem Rolli lang kommt und alles andere ist uninteressant ;).

Am Meer waren wir auch eine vormittag, aber da habe ich mich nur mit lesen beschäftigt. Da Strand dort Steinplatten hieß und ich mir das klettern ins Meer sparen wollte. War aber auch viel entspannter für mich.

Fotos nach dem Klick.

Continue reading

Ein neues Abenteuer – Unterwegs im Balkan

2 Wochen Urlaub im Sommer.

Was habe ich gemacht?

Ich bin mit meiner Schwester durch den Balkan gereist. Wir haben viel gesehen, viele nette Menschen getroffen und so viel leckeres gegessen. Eigentlich wollten wir Interrail machen, dies ist aber in Südosteuropa, durch mangelnde Zugverbindungen nicht wirklich praktisch. Deshalb haben wir eigentlich alle Strecken mit dem Bus zurückgelegt.

Ich werde in den nächsten Wochen noch mehr über die einzelnen Stationen berichten, aber jetzt möchte ich erst einmal jeweils ein Foto von  jeder Station zeigen.

Continue reading

Wie ich meine Schreibangst überwinde

Ich lese viele Blogs. Reiseblogs, Marketingblogs, früher Modeblogs. Ich lese diese Blogs gerne, trotzdem lassen sie auch des öfteren einen bitteren Nachgeschmack bei mir da. Sie bringen mich dazu, selber keine Artikel zu veröffentlichen, da meine Hände nicht die richtigen Wörter zu finden scheinen, auf der Tastatur.

Die Bilder sind mit einer supertollen Spiegelreflexkamera gemacht, noch schön mit Photoshop nachbearbeitet. Die Beiträge immer mindestens 1000 bis 1500 Wörter lang und davon 3 die Woche.

Es sieht da immer alles toll aus, dass ich Angst bekomme selber zu schreiben. Meine eigenen Foto’s zu veröffentlichen. Mich in die Öffentlichkeit zu stellen mit meinen Posts.

Continue reading

Older posts

© 2018 Miss Hilde

Theme by Anders NorenUp ↑